Die ‘alten’ Sammlungen des Museums setzen sich hauptsächlich aus Wohnmöbeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert zusammen, die in den stilvollen Interieurs vom Hotel de Coninck (1755 gebaut) ausgestellt sind.

Der absolute Höhepunkt ist das komplett originale Esszimmer, wo der hölzerne Leuchter, der vom Genter Holzschnitzer J.F. Allaert angefertigt wurde, noch immer an der ursprünglichen Stelle hängt. Andere Interieurs sind mit Zeichnungen aus dem 18. Jahrhundert dekoriert oder mit Seidenstoff bekleidet. Mehr als 20 Kristallleuchter aus dem 18. Jahrhundert beleuchten das Zimmer. Porträts bekannter Personen hängen an der Wand, wie das des französischen Königs Ludwig des 18., dessen Schreibtisch in der prächtigen Sammlung französischer Möbel zu sehen ist.

 Das ‘Design museum Gent‘ verfügt über eine der hervorragendsten Jugendstilsammlungen des Landes. Sowohl die überschwängliche Jugendstilperiode mit den typischen floralen Motiven und dem Spiel mit fließenden Linien wie auch die konstruktivistischere Richtung von 1900 sind im Museum zu sehen. Besucher können sowohl die Werke ausländischer Designer wie auch die wichtiger belgischer Künstler wie Henry van de Velde, Victor Horta, Paul Hanker, Gustave Serrurier-Bovy und Philippe Wolfers bewundern.

Collectie 1