Out of the Box

  • Vom Sa. 7.10.2017
  • Bis So. 21.01.2018
Out Of The Box

Take Control — Lose Control

Was ist die Triebfeder des Menschen in seinem grenzenlosen Drang und seiner Suche nach Wissen? Vielleicht hegen wir die Hoffnung, dass wir durch die Weiterentwicklung von Kenntnis Kontrolle über die Realität, unser Menschsein und unsere Zukunft erlangen – und möglicherweise auch unser Glück in den Griff bekommen. Eine Hoffnung, die zur Selbsttäuschung führt, da wissenschaftliche Betätigung keinen linearen Fortschritt herbeiführt und diesen auch nicht bezweckt. 

In der heutigen Gesellschaft werden wir immer öfter mit den Ergebnissen unserer eigenen Wissensschaffung konfrontiert. Ironischerweise erscheint diese Gesellschaft vielen Menschen chaotischer und undurchschaubarer denn je. Auf bestimmte Entscheidungen und Dilemmas, die sich uns präsentieren, sind wir nicht vorbereitet. Soll man beispielsweise Embryonenselektion auf der Grundlage zukünftiger äußerer Merkmale eines Kinds zulassen oder nicht? Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung und Robotisierung scheinen uns von der Realität, die wir doch selbst schaffen, zu verfremden. Angesichts dieser scheinbar widersprüchlichen Entwicklung greifen wir zurück auf die Natur als Inspirationsquelle (Bionik), um unsere künstlichen Baupläne zu verbessern und zu perfektionieren. 

Das Universitätsmuseum von Gent initiiert einen Dialog mit der Ausstellung ‘Hello, Robot.’ im Design museum Gent zu den oben genannten Themen. Im Mittelpunkt von ‘Take Control — Lose Control’ steht eine Genter Geschichte über die Erforschung von Robotik, Digitalisierung, Design und Bionik. Dabei werden ethische Fragen in Bezug auf die Machbarkeit des Menschen sowie die zur Automatisierung führende Wissensschaffung näher beleuchtet.